Klienteninformation zum Datenschutz

KLIENTEN-INFORMATIONEN DATENSCHUTZ
Sehr geehrte Klientin, sehr geehrter Klient,
der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung
(DSGVO) bin ich verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck meine Praxis Daten erhebt,
speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto
Datenschutz haben.

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG
Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
Martina Tahiri, Heilpraktikerin eingeschränkt auf Psychotherapie
Praxis für Psychotherapie & Coaching, Maisacherstr. 18, 82256 Fürstenfeldbruck
Tel.: 0151 – 416 33 780, Email: info@martina-tahiri.de, Web: www.selbstfindung-coaching.de

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG
Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um die Therapie / das Coaching und die
damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.
Die Erhebung von personenbezogenen Daten und Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für meine Arbeit
mit Ihnen (Therapie, Coaching).
Die Datenverarbeitung (Erfassung, Bearbeitung, Speichern) erfolgt ausschließlich für folgende Zwecke:
– Ihre Telefon- und Handynummer für: Terminvereinbarungen, -Verschiebungen, -Absagen per Telefon oder
SMS, wenn vom Klienten gewünscht für eine Telefonsitzung
– Ihre Emailadresse für: Antworten auf Ihre (Erst-)Anfrage, Rechnungsversand, Einladungen zu eigenen
Praxisveranstaltungen, Informationen über Urlaubszeiten, Feiertagswünschen
Im Anamnesebogen erhebe ich folgende Daten: Name, Vorname, Postadresse, Telefon- und Mobilnummer,
Email-Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Beruf, Ausbildungshintergrund, Familienstand, Partner, Kinder,
Eltern, Geschwister, Hausarzt, frühere Psychotherapien/Psychiaterbesuche, Aufenthalte in psychotherapeutischen
Einrichtungen, ausführliche Erhebung des Gesundheitszustandes körperlich u. psychisch.
Außerdem erhebe ich in der Klientenakte: Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum, Handynummer,
Diagnosen und alle Termine. Im Behandlungsvertrag geben Sie Ihren Namen und Vornamen an.
Alle erhobenen Daten laut Anamnesebogen, Klientenakte, Behandlungsvertrag und händischen
Mitschriften während und nach den Sitzungen werden streng vertraulich behandelt, dienen ausschließlich
meiner therapeutischen Arbeit und sind niemandem Dritten einsehbar.
Ebenso streng vertraulich werden Computerdateien für die Rechnungserstellung (Name, Vorname,
Postanschrift), Email-Account (Name, Vorname und Email-Adresse), gespeicherte Telefon- und
Handynummern im Mobiltelefon (Name, Vorname, Handynummer) namentliche Eintragungen der
Kliententermine im händisch geführten Terminkalender und im Quittungsblock für Barzahlungen
gehandhabt.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit
Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Erfüllung eines Vertrags),
Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung), Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO
(Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritte).

3. EMPFÄNGER IHRER DATEN
Ich behandle all Ihre angegebenen Daten streng vertraulich und übermittle Ihre personenbezogenen
Daten nur in Ausnahmen aufgrund gesetzlicher Vorschriften (Gesetzgeber, Finanzamt).
Seite 1 von 2 / Praxis Martina Tahiri / Klienteninformation Datenschutz Stand Mai 2018
Würde dies in einer Ausnahme der Fall sein, dann nur wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie vorher
eingewilligt haben.
Im Falle von Paarsitzungen willigen die Partner vorher in eine Aufhebung der Verschwiegenheitspflicht
untereinander ein.

4. SPEICHERUNG IHRER DATEN
Die oben genannten und angefallenen personenbezogenen Daten speichere ich solange, wie ich dazu gesetzlich
verpflichtet bin, etwa aufgrund rechtlicher Nachweis- oder Aufbewahrungspflichten gemäß handels-
oder steuerrechtlichen Vorgaben, oder solange ich die Daten für die oben genannten Zwecke benötige
oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt
haben. Anschließend lösche ich Ihre Daten.

5. IHRE RECHTE
Sie haben das Recht, jederzeit diese Einwilligungen zu widerrufen.
Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch
können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.
Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten
sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.
Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu
beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht
rechtmäßig erfolgt.
Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:
Bayrisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 27, 91522 Ansbach

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit
Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich
gern an mich wenden.
Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Erfüllung eines Vertrags),
Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung), Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO
(Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritte).
Fürstenfeldbruck, 24.05.2018
Martina Tahiri, Heilpraktikerin eingeschränkt auf Psychotherapie
Praxis für Psychotherapie & Coaching